Dienstag, 19. Januar 2016

EVENT: Pyjama Party with Alexa Chung in New York // VILLOID App

P1010033 P1010038 P1010037 P1010040 P1010032

Letztes Jahr habe ich Alexa Chung getroffen. (Beweis hier.) Im Schlafanzug. Und sie hat mir einen Leoparden-Fake-Fur-Mantel geschenkt. (Mantel hier.)

Bitte was? Ja, genau so war es. Und ich habe es nie auf dem Blog erzählt und gar keine Fotos von dem Event veröffentlicht. Ich war im September gemeinsam mit meinem Freund in New York um meine Freundin zu besuchen, die dort ein Auslandssemester macht. Sie hatte mich damals auch in New York besucht und es wurde einfach Zeit für mich, und auch für meinen Freund, mal wieder in unsere Lieblingsstadt zu fliegen. Gesagt, getan. 

An einem Abend in unserem Apartment in Williamsburg, Brooklyn, bekam ich eine E-Mail mit dem Betreff "Alexa Chung wants to meet you". Ich wollte sie direkt löschen: Spam! Aber mein Freund meinte, ich soll doch wenigstens nachschauen. Es war eine Einladung zu einer Pyjama-Party am nächsten Tag, in einem Townhouse in Soho. Zum Glück habe ich auf meinen Freund gehört und da wir ja nichts zu verlieren hatten, fuhren wir am nächsten Abend zu der angegeben Adresse, klingelten an der Haustür - ich im extra gekauften Victoria's Secret Kimono - und wurden mit Champagner und Schlafmasken begrüßt. "Alexa is waiting upstairs." Okay. OKAY. 

Das Townhouse war einfach nur krass. Vier Etagen, ein Basketballfeld auf dem Dach. Dort lagen Kissen, Decken, viele hübsche Mädchen in - ja wirklich - Pyjamas und in der Mitte: Alexa Chung. Nach einer kurzen Vorstellung der App VILLOID, die an dem Tag gelauncht wurde, gab es mehr Champagner, die beste Guacamole ever und einen Instagram-Wettbewerb. Es gab drei Gewinnerinnen. Ich war eine davon. I was just like: what the actual fuck. Ich fand alles so unrealistisch. Als deutsche Bloggerin spontan in New York eingeladen zu werden, neben Alexa Chung im Schlafanzug zu stehen, es gab einen Raum voll mit Kissen (!!!) und Luftballons, und dann sagt Alexa Chung auch noch meinen Namen und reicht mir eine Geschenktüte mit einem tollen Mantel und ein paar weiteren Kleinigkeiten. Wir haben dann meine Freundin Marie noch auf die Party geschmuggelt und sind danach noch weiter in eine Bar. Mit den Schlafmasken auf. What a night. 


Donnerstag, 14. Januar 2016

TRAVEL: NEW YORK - Brunch at The Butcher's Daughter

P1010005 P1010003 P1010006 P1010008

Wo gehen alle Supermodels in New York frühstücken oder einen Snack zwischen den Shows einnehmen? Wo findet man alle internationalen Fashionblogger in New York? Wo essen alle veganen Hipster in Soho? Welches New Yorker Frühstück wird am häufigsten bei Instagram gepostet? #vegan #healthy #foodporn #butchersdaughter

Als ich 2014 ein halbes Jahr in New York gewohnt habe, war ich nur ein einziges Mal bei  The Butcher's Daughter, obwohl es direkt um die Ecke war. Es war mir einfach ein wenig zu teuer für den Alltag. Ich hatte einmal am Nachmittag ein Avocado-Toast und OMG - Avocado-Toast ist nicht gleich Avocado-Toast. Es war phänomenal. Auch der Saft dazu. 

Im September 2015 waren mein Freund, meine Freundin Marie und ich dort zum Brunch. Marie hatte einen Kale Salad, mein Freund und ich verschiedene Gerichte mit Rührei, Haloumi, Quinoa, Hummus, Minze etc. Eben all das Instagram-Superfood, alles #cleaneating, alles #foodheaven. Aber wirklich. Wir hatten dazu super leckere Säfte bzw. Smoothies, waren pappsatt danach und hatten das Gefühl, etwas wirklich gutes für unseren Körper getan zu haben.

Butcher's Daughter - 19 Kenmare St - Soho - New York, NY 10012

Mittwoch, 6. Januar 2016

FASHION: What I Would Love To Wear Right Now

esprit


Poncho, Hut, Stiefel - Esprit
Tasche - Rebecca Minkoff
Jeans - Cheap Monday

Okay, stopp. Wie schön ist bitte dieser Poncho?! Ich meine, wie schööööön ist er!? Ich habe ihn gerade bei Esprit entdeckt und mich sofort verliebt. Gut für mich, denn ich habe noch einen Gutschein, aber auch gut für euch, denn er ist auf jeden Fall erschwinglich und vielleicht hättet ihr sonst nie gefunden. Ich bin ja ein Schwarz-Freak und trage dazu gerne Grau, aber seit ein paar Tagen bin ich im Bordeaux-Fieber. Und dazu diese Camel-Töne.. hach. Natürlich würde ich den Poncho mit Schwarz kombinieren - meiner Lieblings-Skinny-Jeans, Winterstiefeln und einer Bucketbag. Man verliert übrigens sehr viel Wärme über den Kopf, daher sollte bei den Temperaturen gerade auf keinen Fall eine Mütze oder eben ein schöner Hut fehlen! 
Also, einmal das komplette Outfit zu mir, danke! 

Dienstag, 5. Januar 2016

TREND SALE: Rebecca Minkoff Bags

Minkoff Sale Bags


1 / 2 / 3 / 4 / 5 / 6
(alle via Zalando = versandkostenfrei!)


Ich bin gar nicht so die große Sale-Shopperin, aber es gibt so ein paar Teile, bei denen ich extra auf den Sale warte, damit es sich auch lohnt. Taschen zum Beispiel. Ich hatte euch hier ja bereits meine Fake Fur Sale Favoriten gezeigt, und heute kommen meine liebsten Taschen. Sie sind alle von Rebecca Minkoff. Klar, die sind nicht so angesagt wie eine Chloé Drew Bag oder eine PS11 oder eine Umhängetasche von YSL, aber dafür sind sie eben auch nicht so teuer, und genauso schön. Ich selbst habe zwei Taschen von Rebecca Minkoff (eine große Handtasche und eine kleine Mini Mac) und liebe sie. Das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt, die Qualität ist super und ich finde sie einfach mega hübsch. 

Also... schlagt zu! 


Montag, 4. Januar 2016

TREND SALE: FAKE FUR FAVORITEN ab 40 Euro / alle unter 100 Euro

Fake Fur Sale


1 - Even & Odd via Zalando (unter 60€!)
2 - Mango (unter 40€!)
3 - Topshop via Zalando (unter 70€!)
4 - Mango (unter 70€!)
5 - Mein Favorit via ASOS (unter 80€!)
6 - Mango (unter 70€!)


Ich weiß gar nicht, wie ich die letzten Winter ohne eine Fake Fur Jacke ausgekommen bin! Ich liebe sie. Alle. Sie sind weich, kuschelig und sehen super aus. Klar, sie machen nicht gerade schlank, aber hey, es ist Winter, und sie sehen einfach immer modisch aus. Ich selbst habe diesen Leoparden-Fake-Fur-Mantel von Alexa Chung x Topshop und diese flauschige Jacke von Hallhuber. Als ich letztere vor Kurzem zur Arbeit anhatte, wollten mich alle drücken.. also, noch öfter und länger als sonst. Irgendwie endete das auch damit, dass ich mich selbst schon als "Flausch" bezeichnet habe. Aber ich verspreche euch, die Verrücktheit kommt nicht von den Mänteln, also schlagt zu: alle hier gezeigten Teile sind im S A L E !!!

Noch mehr tolle FAKE FUR Jacken & Mäntel:




INTERIOR: Living Room Update 2/2

IMG_1204 IMG_1199 IMG_1206 IMG_1208


Bilder - theposterclub.com
Kissen - H&M Home
Sofa - Bolia

Letztes Jahr hatte ich euch bereits Eindrücke unseres Wohnzimmers gegeben. Da habt ihr unser neues Sofa, den kleinen Beistelltisch und die schönen Kerzen gesehen. Heute zeige ich euch die Dinge, die erst über ein Jahr nach unserem Einzug endlich auch eingezogen sind. 

Wir haben extrem lange nach einer Lampe gesucht. Die Deckenlampe haben wir übernommen, aber wir beide mögen gerne indirekteres Licht, das eben nicht von oben in der Mitte kommt. Vom Stil her waren wir uns auch einig, aber irgendetwas passte an jeder Lampe nicht, oder sie waren schlicht und einfach zu teuer. Seit ein paar Wochen haben wir nun diese weiße Lampe von Tchibo - und sind begeistert. Das Licht ist schön, der Schirm ist verstellbar und sie passt stilistisch super gut in den Raum. 

Was ebenfalls lange Zeit fehlte, waren Bilder an den Wänden. Und ehrlich gesagt, tun sie das immer noch. Sie hängen noch nicht. Aber sie sind da! Wir haben diese zwei Poster von theposterclub.com bekommen und sobald ein weiterer großer Print für den zweiten großen Rahmen eingetroffen ist, kommen sie über das Sofa. Und dann ist es fertig, erst einmal, das Wohnzimmer. 


Sonntag, 3. Januar 2016

OUTFIT: Strolling through Soho, New York City

Es ist Januar und hier kommt ein Outfitpost mit Shorts - yay!

Im September 2015 war ich zum ersten Mal wieder in New York, zum ersten Mal nach meinem siebenmonatigen Auslandspraktikum im Jahr davor. Overwhelming ist das richtige Wort. Natürlich haben mein Freund und ich auch Fotos gemacht, aber wie so oft im letzten Jahr, habe ich sie nie veröffentlicht. Das hole ich heute nach. Das Outfit ist nicht besonders kreativ und passt absolut nicht zur Jahreszeit, aber was solls. Vielleicht mögt ihr ein wenig vom Sommer und von New York träumen. XO.

TRAVEL: NEW YORK - Brunch at Caféteria aka THE WAFFLES

Ihr merkt schon, ich liebe Frühstück und Brunch. Ich habe euch bereits Ruby's und Butcher's Daughter in New York vorgestellt. Beide Restaurants haben eher gesündere Sachen, kleinere Portionen. Heute kommt etwas für die Schlemmer unter euch: Cafeteria.

Ich war dort einige Male. Mein herzhafter Favorit war ein Tomato-Spinach-Omelette mit Hash Browns und Toast. Ja, sehr viel Protein, noch mehr Kohlenhydrate. Mein süßer Favorit ist die Waffel mit Chinchilly Cream. OH MY GOD. Ernsthaft. Ihr braucht an dem Tag nichts anderes mehr essen. Die Waffel ist außen knusprig, innen weich und die Creme ist so unglaublich lecker - dazu noch ein paar Beeren. MUSS man probieren! Die Pancakes sind auch gut, kommen aber nicht an die Waffel ran. Auch für Lunch und Dinner gibt es eine unnormal große Auswahl an Burgern, leckeren Sides, Salaten, .... eigentlich alles. Aber hatte ich schon die Waffel erwähnt?!

P.S. Sonntags müsst ihr mit 30-40 Minuten Wartezeit rechnen, unter der Woche maximal 10 Minuten. 


Caféteria - ???? - Chelsea, New York