Montag, 22. Juni 2015

OUTFIT: BLACK, GREY AND PINK HIGHLIGHTS

IMG_0514 Juliett1 IMG_0545 Juliett

Sweater - Gaastra 
Jeans - Topshop 
 Rucksack - Mel 
Shoes - Adidas 

Leute, ich weiß nicht wo mit der Kopf steht. Laut den Fotos hier befindet er sich weiterhin und wie jeher auf meinem Hals. Beruhigend. Weniger beruhigend ist der Ausblick auf die nächsten Wochen. Mir stehen 9 Klausuren bevor. Eigentlich sogar 10. Es sind 9 Klausuren, die eine besteht aber aus zwei Vorlesungsfächern. Ich lerne also für 10 Fächer und frage mich, wie ich das bewältigen soll. Das  letzte Mal Lernen ist ja schon so lange her und am Donnerstag steht noch eine Präsentation an. Außerdem ist da ja auch noch die Arbeit, auch samstags. Aber wem erzähle ich das, bei allen steht ja gerade die Prüfungsphase bevor. Mich stört es also auch weniger als alle anderen, dass der Sommer noch auf sich warten lässt. Klar hätte ich gerne zwanzig Grad und Sonnenschein, aber die Kälte und der Regen gehen dezent an mir vorbei, da ich ja eh entweder in der Uni oder am heimischen Schreibtisch sitze oder bei der Arbeit stehe. Ab dem 16. Juli beginnt mein Leben wieder - und dann bitte auch der Sommer!

Ein weiterer Grund, warum mich die kühlen Temperaturen nicht so sehr stören, ist mein Pullover von Gaastra. Fühlt sich super an und für den Frühlings-(eigentlich-schon-Sommer)-Flair sorgen die neonpinken Details in meinem sonst gewohnt farblosen Outfit. Habt ihr gesehen, dass die Schuhe auch neonpinke Details haben? Matchy-matchy und so. Wenn schon Farbe, dann auch passend. Ansonsten ist das ein typisches Uni-Outfit in gemütlicher Streichjeans und einem Rucksack von Mel, den ich mir eigentlich nur für Mailand geborgt habe, aber immer noch nicht zurück gegeben hab. Ausversehen. 

Müsst ihr auch lernen? Habt ihr vielleicht ein Lieblingsteil, das euch das Warten auf den Sommer versüßt? XO.

Danke Ania für die Fotos.

Freitag, 19. Juni 2015

SUMMER ESSENTIALS: Birkenstock

birkis

Ich bin mir sicher, dass bei euch angesichts des Posttitels eine der beiden Reaktionen ausgelöst wird. a) Oh, ich LIEBE Birkenstocks, eigentlich bräuchte ich auch noch dieses und jenes Modell. b) Oh ne, Birkenstocks. Wie doof, kann das nicht langsam mal vorbei sein? Hab ich recht? Oder bewegt ihr euch irgendwo dazwischen?

Birkenstocks sind seit gut 2 Jahren ein Must-Have im Fahionista-Kleiderschrank und haben es geschafft, vom Oma-oder-Mediziner-oder-Öko-Schuh zu einem begehrten Schuhwerk bei jungen und modischen Leuten zu werden. Ziemlich gut für Birkenstock. Und auch ziemlich gut für unsere Füße, denn kein paar Sandalen hat ein so gemütliches Fußbett. Als die ersten Birkis (ja, so nennen wir sie liebevoll) auf Lookbook und co auftauchten, wehrte ich mich noch vehement gegen sie. Auch als meine Freundinnen anfingen, sie zu tragen und davon zu schwärmen, blieb ich resistent. Sie machen einfach keinen schönen Fuß. Unter bösen Seitenblicken meines Freundes muss ich aber zugeben: Ich möchte auch welche. Vielleicht. Eventuell. Bald. Okay. Jetzt. Nagut. Okay. Her damit! 

Erster Grund: Ich laufe super viel rum am Tag, jobbe außerdem im Einzelhandel und meine Füße tun immer weh abends. Ich bin mir sicher, dass das mit Birkenstocks nicht der Fall wäre. Zweiter Grund: Ich mag sie leiden. Keine Ahnung wie das passieren konnte, aber auf den Streetstyle-Bildern auf der Collage finde ich sie wirklich hübsch. Ich bin ja eh für alles cleane in schwarz und weiß zu haben - oder auch in silber. Ob sich mein Geschmack geändert hat, die Birkis einfach besser aussehen als früher oder sich mein Gehirn einfach zu stark an all die Instagram- und Blogbilder gewöhnt hat, das sei mal dahin gestellt.

Aus Zeitmangel und weil ich es liebe, Pakete zu bekommen, bestelle ich mein erstes Paar Birkis jetzt online. Auf www.juppen.de gibt es eine unglaublich große Auswahl an verschiedenen Modellen in allen möglichen Farben. Ich bin noch nicht ganz sicher, ob es Gizeh oder Madrid werden sollen, und ob schwarz oder silber. Zum Glück gibt es sehr viele Größen im Angebot und ich kann noch etwas überlegen. In der Zeit kann ich mir auch noch ein paar Schuhe der anderen Marken im Online-Shop anschauen, ich könnte sicherlich auch neue Sneakers von Nike oder ein paar Espadrilles gebrauchen. Juppen.de ist sehr übersichtlich gestaltet, sodass ich sofort silberne Espadrilles in meiner Größe gefunden habe. Oh, oh! 

Solange ich ausrechne, wie lange ich für diese Bestellung arbeiten muss, könnt ihr mir ja mal erzählen, was ihr von Birkenstocks haltet. Yay or nay? Liebe oder Hass? Und welches Modell ist euer Favorit?


Donnerstag, 18. Juni 2015

SALE! SALE! SALE! My favorites


Girls, der Sale hat hier und da begonnen und ich fange gleich mal mit Zalando an, denn der Versand ist kostenlos und die Auswahl (Topshop, Vila, Rebecca Minkoff, Nike,...) ist groß. Meine Favoriten seht ihr oben. Nur kann ich leider wirklich nicht alles bestellen. Ich werde mich auf ein weißes Kleid/Jumpsuit und ein paar Schuhe beschränken. Nagut, vielleicht noch eine Tasche. Oder nur die Tasche, seien wir vernünftig. Aber ihr, ihr schlagt für mich zu, okay? Einfach auf euer Lieblingsteil klicken und schon seid ihr im Shop. :)

Mittwoch, 17. Juni 2015

TRAVEL: Mallorca Photo Diary Part II

IMG_0166 IMG_0176 IMG_0168 IMG_0178 IMG_0171

Heute kommt schon der zweite Teil des Mallorca Photo Diaries. Ich sitze in der Bibliothek und wollte eigentlich Übungsfragen für Wirtschaftsrecht beantworten. Nur macht es einfach wesentlich mehr Spaß, sich in Urlaubsbildern zu verlieren. 

Ich hoffe ihr denkt bei Mallorca nicht mehr nur an Ballermann, Sangria aus Eimern und krebsrote Briten, sondern eben an diese wunderschönen Klippen, das türkise Meerwasser und vergleichsweise leere Strände und Buchten. Unser kurzer Urlaub auf Mallorca hat mir so viel Kraft und Freude gegeben, das ist fast unglaublich. Die Fotos in diesem Post entstanden alle an der Bucht von Es Trenc. Wir haben dort nicht gewohnt, sondern sind mit dem Auto hingefahren. Das kann ich euch allen nur ans Herz legen! Mietwagen gibt es schon relativ günstig auf Mallorca und so kann man an verschiedene Strände, in die Berge und nach Palma fahren. Zu Palma folgt bald noch ein eigener Post, heute genießt erstmal die schöne Aussicht in Es Trenc. 

Nicht zu verachten ist auch mein gestreiftes Kleid von Gaastra. Im Urlaub muss es für mich unkompliziert sein: ein Teil überziehen und gut aussehen. Die Schuhe hab ich dann kurzerhand auch einfach ausgezogen, ich liebe den heißen Steinboden unter den Füßen. Gemeinsam mit einem maritimen Kleid, dem Ausblick und meinem Freund an der Hand, fehlt nur noch ein fruchtiger Cocktail und es könnte nicht perfekter sein. 

Dienstag, 16. Juni 2015

TRAVEL: Mallorca Photo Diary Part I

IMG_0258 IMG_0181 IMG_0269 IMG_0063 IMG_0281

Es ist mittlerweile schon ein paar Wochen her, dass ich auf Mallorca war. Jetzt sitze ich an meinem Schreibtisch über den Unisachen und sehne mich zurück. Wir hatten unglaublich viel Glück mit dem Wetter und teilweise über 30 Grad und den ganzen Tag Sonnenschein und das Mitte Mai. Es war einfach nur traumhaft. Und da Mallorca meiner Meinung nach von vielen sehr unterschätzt bzw. oft als "verdeutschte Ballermann-Absteige" wahrgenommen wird, möchte ich euch gerne in den nächsten Wochen ein paar meiner Eindrücke zeigen. Denn die Mittelmeerinsel ist wunderschön und bietet viele ruhige Ecken, in denen man nicht an jeder Ecke deutsch hört oder einen rotgebrannten Engländer mit Alkoholpegel findet. 

Heute gibt es die erste Ladung Bilder. Die meisten sind am Pool und zeigen mich. Ja, das muss halt auch sein. Ich liebe meine tolle Sonnenbrille von Oliver Peoples. Und mein Freund liebt sie noch mehr. Sie steht ihm tatsächlich auch besser als mir und er kennt das Label schon viel länger als ich. Er darf sie also ausleihen, wenn ich sie gerade nicht trage. Vielleicht schenke ich ihm auch zum Geburtstag eine. Da ich ja genau weiß, welche Modelle er mag, kann ich einfach die Brille online kaufen. Und bis dahin: Pech gehabt, die gehört mir. Zweiter Eyecatcher auf den Fotos (neben dem schönen Sonnenuntergang natürlich)? Na klar, das Bikinioberteil. Zum Bräunen nicht so gut geeignet, aber unter einem Shirt rausguckend oder für Fotos einfach perfekt.

Die nächste Ladung Mallorca-Bilder und -Outfits folgt! Ich hoffe ihr freut euch über die etwas anderen Einblicke. Und was sagt ihr denn eigentlich zu Mallorca?
XO

Montag, 15. Juni 2015

OUTFIT: LILLY CALLING X ABOUT YOU Look 2 Light Blue

Shorts1 Shorts3 Shorts2

Sunglasses - Ray Ban 

Fotos by Jana Batista


Heute kommt endlich mein zweiter Look in Kooperation mit ABOUT YOU. Ganz in blau. Wer hätte das gedacht? Kein schwarz, kein weiß, nein - blau. Hellblau. Und ich finde es super. Es sieht so schön sommerlich aus. Bei diesem Look gefällt mir insbesondere der Materialmix aus Leder(-imitat) und Denim. Und natürlich meine Lieblingssandalen. Wie gefällt euch der Look?

Mit diesem Look findet ihr mich übrigens auch zwischen ein paar anderen tollen Bloggerinnen im Streetstyle Feed von ABOUT YOU - nämlich genau hier. 

Dienstag, 2. Juni 2015

OUTFIT: Light Blue Denim and White Lace

IMG_9935 Esprit1 IMG_9990 Esprit IMG_9993

Jeans and Shirt - Esprit 
Bag - Zara
Shoes - Adidas
Sunglasses - Ray Ban


Der Sommer kommt langsam aber sicher auch zu uns in den Norden. Es ist ja so wie jedes Jahr. Es gab im April schon Tage, an denen man sich die Kleider vom Leib reißen wurde, und dann wieder welche, an denen ich mir wünschte, ich hätte die Daunenjacke doch noch nicht auf den Dachboden gebracht. Es ist jetzt gerade Juni und letzte Woche hatte ich einen Schal um. Aber man darf die guten Tage nicht vergessen, an denen die Sonne scheint und man in windstillen Plätzchen schon im Top sitzen kann. 

Und für die Tage dazwischen, an denen die Sonne scheint, aber ein wenig mehr Bekleidung doch noch gut tut, gibt es Outfits wie dieses: Eine lange Hose in sommerlich-hellem Blau, ein Oberteil mit langen Ärmeln aber im fröhlichen Weiß mit luftdurchlässigem Lace, geschlossene Sneakers mit freiem Knöcheln und natürlich eine Sonnenbrille. Der luftige Pulli von Esprit ist mittlerweile (die Fotos hat die liebe Melanie schon vor einiger Zeit von mir gemacht) eins meiner Lieblingsteile geworden. Die perfekte Kombination aus Warmhalten und Sommergefühl, oder findet ihr nicht?

Montag, 1. Juni 2015

TRAVEL: NEXT STOP CROATIA?

croatia

Ich kann nicht aufhören. Ich weiß, dass ich lernen muss. Nicht mal mehr eine Woche bis zu den Klausuren und was mache ich? Ich lese Reiseblogs, durchstöbere Pinterest und Instagram. Und ich weiß auch, dass ich dieses Jahr schon genug gereist bin. Ich war in Malaysia, Singapur und einen Tag in Thailand, ich war auf Mallorca und in Mailand. Das sollte reichen, oder nicht? Vor allem, wo ich doch letztes Jahr 7 Monate in der USA gelebt habe und beruflich noch einen Ausflug nach Ibiza gemacht habe. Davor das Jahr standen Bali und Kapstadt auf dem Reiseplan. Irgendwie ganz schön viel. Und ich bin darüber sehr glücklich. (Mein Konto weniger. Aber wofür Geld ausgeben, wenn nicht für das Reisen? Und die Bildung natürlich.) 

Mein neuestes Wunschziel befindet sich aber ausnahmsweise mal gar nicht so weit weg. Erst wenige meiner Freunde waren dort, aber in letzter Zeit höre ich immer wieder von jemanden oder sehe auf Blogs, wie wunderschön Kroatien ist. Tiefblaues Meerwasser, romantische Klippen, tolles Wetter und ein bisschen Kultur. Klingt super. Da Kroatien nicht so weit weg ist, kann man ja auch mal für eine kürzere Erholungspause hinfliegen. Zu kurz sollte sie aber auch nicht sein, denn es gibt viel zu tun und sehen, wie ich auf dem Blog von Lastminute.de gelesen habe. Aber erstmal muss ich jetzt lernen und nur vom schönen Kroatien träumen.

Ward ihr schon einmal in Kroatien? Wenn ja, wo genau und wie hat es euch gefallen? 

HOME: Accessoires for our new sofa! Rugs, Cushions, Blankets

urbanara


Alle Bilder via Urbanara.de

Mein Lieblingsthema nach Mode? Genau, Home. Interieur. Einrichtung. Geld ausgeben für schöne Dinge, die ich zwar nicht anziehen kann, die aber meine Wohnung und somit mein Zu Hause schöner und individueller machen. Wer mir auf Snapchat (@mme.flawless) folgt, weiß, dass wir ein neues Sofa haben. Und vor allem wisst ihr dann auch schon, wie unglaublich doll mich das freut. Das alte Sofa war wie gesagt alt. Und fleckig, und ist dauernd aufgeklappt, während man drauf saß. Außerdem war es viel zu klein. Jetzt haben wir ein großes, schönes, anthrazitfarbenes, gemütliches Sofa als Mittelpunkt und Highlight des Wohnzimmers. Dennoch bin ich nicht ganz zufrieden.

Was fehlt? Accessoires. Nicht für mich, sondern für das Sofa. Und damit meine ich Kissen und Decken. Oder erst einmal auch nur eine Decke, für den Anfang. Diese schöne Decke mit Fransen von Urbanara ist mein aktueller Favorit. Kissen dürfen es natürlich mehrere sein. Gerne im gleichen Farbschema, aber mit unterschiedlichen Mustern. Ein Teppich gehört zwar nicht direkt zum Sofa, fand ich aber schön auf unserem Holzfußboden. Ihr seht, es gibt noch viel zu tun und zu shoppen. Fehlt euch auch noch etwas in eurer Wohnung?