Mittwoch, 20. Mai 2015

MALAYSIA TRIP: Video #1 Kuala Lumpur, Langkawi | GARMIN VIRB


HELLO FROM MALAYSIA! Endlich könnt ihr jetzt das erste Video aus Malaysia sehen. Wir starten in Kuala Lumpur und reisen dann nach Langkawi. Aber schaut einfach selbst rein. Ich hoffe euch gefallen die Eindrücke! 

Wie schon erwähnt, hatte ich eine Action Kamera von Garmin mit, nämlich die Garmin VIRB. Da ich bereits einige Anfragen zu der Kamera bekommen habe von Lesern, die selbst einen kleinen oder großen Trip planen, möchte ich euch einmal die Funktionen erläutern und meine Erfahrung mit der Kamera teilen. 

VIDEOS.
In erster Linie ist die Kamera natürlich dafür da, Filme zu machen. Es passt eine micro-SD Karte rein und mit 64GB lassen sich 16 Stunden aufnehmen. Das ist eine Menge! Man kann zwischen vielen verschiedenen Formaten wählen. Neben allen gängigen Formaten ist auch eine Panorama-Funktion vorhanden sowie die Möglichkeit, Slow-Motion Videos zu drehen, was sich insbesondere beim Sport (z.B. Surfen) sicher super macht. 
Weitere Vorteile:
- Bildstabilisator
- keine Grobkörnigkeit
- super einfache Bedienung! Man schiebt einfach an der Seite einen Schalter hoch und die Kamera beginnt sofort zu filmen. 

FOTOS.
Die Garmin VIRB macht auch Fotos. Das ist natürlich super praktisch, wenn man keine Lust hat, mehrere Kameras mitzunehmen, vor allem wenn Sport, Wasser und Sand integriert sind. Auch hier kann man zwischen verschiedenen Formaten wählen oder mal ein paar Bilder in schwarz-weiß schießen. Eine kleine Auswahl an Fotos könnt ihr hier sehen. 

ACTION?
Wenn man so eine kleine Kamera in der Hand hält, fragt man sich vielleicht, ob die denn wirklich so viel aushält. Die Kamera liegt griffig in der Hand und bietet verschiedene Möglichkeiten, sie an Rucksack/Fahrrad/Selfie-Stab zu befestigen. 

Für mich besonders wichtig? Sie ist wasserfest! Somit kann man beim Schnorcheln all die hübschen Fische und Korallen aufnehmen oder beim Surfen alles geben. (Bei mir heißt das nämlich: oft ins Wasser fallen). Die VIRB übersteht ca. 30 Minuten in einem Meter Wassertiefe - für ausgiebigere Tauchgänge gibt es ansonsten noch das Unterwassergehäuse für die VIRB. Ebenfalls wichtig für kleine Tollpatsche wie mich: die Garmin VIRB kann man ruhig mal fallen lassen. Stöße werden ausgehalten und alles bleibt funktionstüchtig. 

BEDIENUNG.
Wie oben schon erwähnt, geht das Filmen super leicht und schnell. Einfach den Riegel hochschieben und los gehts. Die Bedienung des Menüs ist schnell durchschaut. Wo ihr das überhaupt alles macht? An den Seiten gibt es zwei kleine Druckknöpfe und die Videos, Fotos und Menü seht ihr auf dem 1,4 Zoll Chroma Display. So kann man unterwegs ein paar der Aufnahmen ansehen und eventuell löschen - oder sich einfach an dem Erlebten erfreuen. 

Ich kann die Kamera auf jeden Fall empfehlen. Sie ist noch relativ günstig für all die Leistungen, die sie bietet. Ich hatte sie die ganze Zeit in meinem Rücksack, am Strand, im Wasser, auf dem Mountainbike - und sie hat alles überlebt. Es folgen noch mehr Videos, dann könnt ihr alles live in action betrachten. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

I love reading your comments. Thank you <3

Questions? Click here!