Freitag, 29. August 2014

I love you but ... - Birthday Gifts for Men

happy birthday
Rucksack, Cap, Cup - Urban Outfitters / Dress Shirt, Belt - Sinnleffers.de

DE// Ich liebe Geburtstage. Denn neben Kuchen, Feiern und Fröhlichkeit liebe ich es, Geschenke zu machen. Und für meine Freundinnen geht das auch ganz einfach. Sobald das Geburtstagskind allerdings männlich ist, steigt der Stresspegel enorm. Wenn es der feste Freund ist, kann man sich oft mit Fotoideen oder gemeinsamen Aktivitäten - je nach Ersparnissen vielleicht sogar einen Kurzurlaub - retten. Aber auch nicht 3 Jahre nacheinander. Und wenn es nun der Bruder ist, oder ein guter Freund, ein Kumpel, der Cousin? Geht es euch da auch so? Ich habe mich ein bisschen umgesehen und war positiv überrascht. Eigentlich gibt es ja doch so einige Schätze zu finden. Vielleicht braucht der Liebste ja mal ein schickes Hemd für den neuen Job oder die nächste Familienfeier oder einen coolen Gürtel zu seinen neuen Schuhen? Hemd und Gürtel habe ich im Sinnleffers Onlineshop gefunden. Kleine Accessoires oder witzige Gadgets gehen doch auch immer. Und mein absoluter Lieblingstipp: Das Geburtstagskind einfach mal fragen, ob es Wünsche hat. Klar, da geht die Überraschung und Kreativität etwas unter, aber die Freude ist eventuell umso größer. Was schenkt ihr denn so den Jungs in eurem Leben?

EN// I love birthdays. Because next to cake and happy faces I love to surprise my friends with gifts. This is super easy for my girl friends. But when it comes to male birthday children I start to panic. If he is your boyfriend you can draw on some cute photo ideas or a fun day activity together - or even a short trip if you saved some money. But you cannot do that 3 years in a row. And what if it is the birthday of your brother, your cousin, your mate, your childhood friend? Above you can spot some of my ideas. From a plain white dress shirt that every man needs to some funny gadgets like the cup or a cool rucksack or Brooklyn Nets cap. What do you give to the men in your life? Do they birthdays freak you out as well?

Dienstag, 26. August 2014

Outfit: Losers do not smile, I guess.

IMG_9476 IMG_9474IMG_9495 Leather Pants - Zara, similar here and another one here / Shirt - Zara, similar here / Bag - Rebecca Minkoff, similar here / Sunglasses - Vintage, similar here / Sandals - Urban Outfitters, similar here 

DE// "Kannst du eigentlich nicht mal nett gucken? Du lachst doch sonst auch immer den ganzen Tag" Nein, kann ich anscheinend nicht. Von den 20 geschossenen Fotos lache ich auf zweien. Und beide gefallen mir nicht. Ich bin ein durchaus fröhlicher Mensch, ich lache viel. Aber auf Fotos, das geht irgendwie nicht. Jedenfalls nicht, wenn die Fotos gestellt sind. Denn dann ist mein Lächeln genauso unecht. Auf Schnappschüssen lache ich oft herzhaft. Also, sorry, liebe Theresa, ich kann nicht in deine Kamera lachen. Aber danke für die Fotos und die tollen Stunden. XO.

EN// "Would it kill you to smile? Can't you just laugh a little?' And no, obviously I cannot. I am a happy person and I laugh a lot. But not on pictures. At least not on posed pictures. You would see that it is a fake smile. There are a lot of snapshots on which I laugh heartily. But it just won't work for outfit pictures. So sorry Theresa, but you will not catch me laughing into your camera. But thank you for the pictures and another great day together. XO.

SHOP THE LOOK:



I love fall: Coat or Jacket?

joop
DE// Das Herbstwetter hört ja gar nicht mehr auf. Dabei würde ich doch so gerne noch einmal in den Bikini schlüpfen oder wenigstens ein paar Shorts ausführen. Aber wie schon letzte Woche erwähnt, liebe ich den Herbst modetechnisch. Die perfekten Boots habe ich ja bereits gefunden, doch fehlt mir noch eine schöne Übergangsjacke. Ein so unschönes Wort für meine Lieblingsjacke, die zwischen sommerlichen Jeansjacken und winterlichen Daunenjacken zum Einsatz kommt. Ich liebe Lederjacken, hätte aber auch gerne noch eine Alternative. Und beim Stöbern habe ich mich dann gleich wieder verliebt. Und zwar in den Mantel, der auf der Collage eingerahmt ist. Ich kann nicht einmal genau erklären warum. Vielleicht sind es die gedeckten und trotzdem nicht dunklen Farben (bei mir endet ja meistens alles mit schwarz), der Schnitt und die Länge. Als ich dann schon im Onlineshop war, habe ich mich mal weiter umgesehen und muss sagen, dass es wirklich eine tolle Auswahl an Jacken von JOOP! gibt. Entschieden habe ich mich noch nicht, doch eines steht fest: Qualität ist mir bei einer Jacke (so wie bei Schuhen) wichtig. Und noch eines steht fest: Ich versuche nichts schwarzes zu kaufen. 

EN// I cannot believe it is actually fall already. I know I said that fall is my favorite season when it comes to fashion but still. This is too early to be so cold. However I spent some time looking for a perfect jacket or coat for the time before it gets reeeeally cold and I found the ones above. I somehow really like the coat from JOOP!. Well, I am pretty sure that I will end up with a black coat as always but hey at least I tried to find something lighter and colorful! 

Montag, 25. August 2014

New York Memories

collage11 collage6 collage5 collage3 collage2 collage1

DE// Gestern saß ich bei den Großeltern meines Freundes zum Abendessen am Tisch, als seine Oma mich aufforderte: "Nun erzähl doch mal ein paar Geschichten aus New York!" Und mir fiel nichts ein. Wenn man an einem Ort über ein halbes Jahr lang lebt und arbeitet, passiert einfach so viel, und andererseits wird Fremdes irgendwann zum Alltag, sodass man nicht so richtig weiß, was man erzählen soll. Ich frage dann meistens, ob sie was zum Thema Wohnen oder Freizeit oder Kuriositäten hören möchten, oder über meine Freunde dort, oder das Büro. Das macht es leichter, denn mein Kopf ist voll mit Erinnerungen an 197 Tage in der USA, mein Herz voller Sehnsucht nach New York. Ich zeige dann auch gerne Fotos, denn dabei fallen einem leicht ein paar Stories ein. Ich habe sehr viele Fotos gemacht. In der ersten Zeit hauptsächlich von der Stadt an sich, in den letzten Monaten eher von den Leuten, den Unternehmungen, dem Essen. Es ist viel zu schade, die Fotos nur auf dem Laptop und dem Handy zu haben. Ich ziehe am nächsten Wochenende um und ich habe mir fest vorgenommen, ein paar Lieblingsbilder auszudrucken und an die Wand zu hängen. Ausdrucken lasse ich sie immer online bei Budni, das geht schnell und einfach. Und dann kommen sie entweder an kleinen Wäscheklammern direkt an die Wand im Flur, oder an einen Draht, oder in verschiedene Bilderrahmen über das Sofa. Ich werde es euch dann ganz bestimmt zeigen, zusammen mit dem Rest der neuen Wohnung. 

EN// I was sitting at the dinner table at my boyfriend's grandparents yesterday night when his grandma asked me to tell them about New York. I did not have any idea what to talk about. When you have been living abroad for over half a year you experience way too much to be able to put it in words. On the other side unusual things and habit become your everyday life pretty quick and you don't see them as things worth telling about. Most of the time I ask the people to chose between stories about my friends, the office, New York itself, the living situation etc. Or I just show some pictures. I took a lot of pictures especially of my friends, things we did and we ate. I promised myself to have some of them printed and put in my new apartment. I do not want to let go of all these emotions and experiences. 


Freitag, 22. August 2014

Video: Auslandspraktikum in New York Q&A Teil 2 - Wohnen, Einkaufen, Freizeit


DE// Hallo meine Lieben, heute gibt es das zweite Video zum Auslandspraktikum in New York! Es geht darum, wo ich gewohnt habe, wie ich die Unterkünfte gefunden habe und wie mir die Stadtteile gefallen haben sowie um das Einkaufen von Lebensmitteln und die Freizeitgestaltung. Ich hoffe es gefällt euch! Auf Youtube findet ihr auch mein erstes Video zu dem Thema sowie ein paar weitere Videos. Habt einen tollen Start ins Wochenende! XO

Mittwoch, 20. August 2014

Favorite Season: Hello Fall.

fall

Boots - Monki / Sweatshirt, Knit Cardigan, Leatherpants - Esprit

DE// Natürlich liebe ich den Sommer. Es gibt nichts schöneres, als wärmende Sonnenstrahlen auf der Haut, lange Nächte, den ganzen Tag draußen sein, Strandtage, eisgekühlte Getränke... Die Liste geht endlos weiter. Modetechnisch sieht es da bei mir aber anders aus. Ist es euch aufgefallen, wie wenige Outfits ich gepostet habe? Es fällt mir so schwer, mich im Sommer irgendwie modisch anzuziehen. Klar hab ich ein hübsches Kleidchen, und ich könnte jeden Tag in meinen Jeansshorts leben, aber das ist eben ziemlich langweilig. Oder ich hab den Dreh noch nicht raus. Ich fühle mich wohler, wenn ich mindestens drei verschiedene Kleidungsstücke kombinieren kann. Ich bin ein Zwiebellook-Mädchen. Ich mag schwarz, ich mag Leder, ich mag Strick, ich mag Schals und Mützen. Die Kälte mag ich aber nicht so. Und daher mache ich hier ganz offiziell den Spätsommer und Frühherbst (gibt es das?) zu meiner Lieblings-Jahreszeit. Wenn die Sonne noch scheint, man aber trotzdem etwas mehr tragen kann. Ich habe mir letzte Woche bei Monki die Ankle Boots gekauft, die ihr auf der Collage seht und freue mich darauf, sie zu tragen. Ich habe mich auch total in das  Sweatshirt von Esprit verliebt, genau der richtige Print für den Übergang von Sommer zu Herbst. Was ist eure Lieblingsjahreszeit? Freut ihr euch auch schon auf den Herbst oder seid ihr wehmütig, da sich der Sommer anscheinend schon Mitte August verabschiedet hat? 

EN// Of course I love summer. There is nothing better to life than the warm feeling of sun on your skin, long nights, being outside the whole day, beach days, iced drinks... Well, this list goes on and on. But when it comes to fashion I am a little helpless. Did you notice how seldom I post summer outfits? Like never. I do for sure own some cute dresses and I could literally live in my denim shorts - but that would be so boring, right? For me it is hard to create a really fashionable and eye-catching outfit with only one or to pieces. So here it is: Fall is my favorite (fashion) season. I am such a layering girl. I feel so much more comfortable wearing at least 3 different pieces. I love leather, knits, scarves, hats - and black and grey. But I do not like the cold. So that is why I prefer August to November. And since fall has already begun here in Germany (yep in mid-August) I recently bought those cool ankle boots from Monki. And I cannot wait to combine it with heavy knit. What about you? What is your favorite (fashion) season?

Montag, 18. August 2014

A Day in the Hamptons

IMG_0103 IMG_0095 IMG_0111 Labello

DE// Ich schau aus dem Fenster und kann es nicht glauben. Es stürmt. Es regnet. Es ist kalt. Das Thermometer zeigt zwar knapp 17 Grad an, gefühlt bewegen wir uns aber deutlich darunter. War Mitte August nicht mal Hochsommer? Aber ich habe keinen Grund mich zu beschweren, denn hinter mir liegen drei Monate Sommer in New York. Der kam nämlich plötzlich, der Frühling wurde fast ausgelassen. Hier habe ich schon einmal über die Möglichkeiten berichtet, in und um New York City an den Strand zu fahren. 
In meiner letzten Woche sind wir für einen Tagesausflug in die Hamptons gefahren. Es war ein sehr schöner Tag, aber ich finde nicht, dass sich der Strand an sich großartig von den anderen unterscheidet. Trotzdem - den Ausflug war es wert. Und nach so vielen Strandtagen hatte ich an diesem auch endlich nichts vergessen und alle Essentials dabei. Wenn man mal die Sonnencreme vergisst, ist meistens jemand da, um sie zu leihen. Doch Wechselbikini oder Unterwäsche, Sonnenbrille etc. sind dann doch schwierig zu teilen. Und die größte Lektion für mich diesen Sommer: Scheitel und Lippen nicht vergessen. Sonnenbrand habe ich eigentlich nie, doch plötzlich tat beim Kämmen der Haare die Kopfhaut unter dem Seitenscheitel so weh, dass mir die Tränen kamen. Und wie sehr kann man es genießen, wenn man den Freund nach Monaten wieder sieht und jeder Kuss weh tut, da man sich die Lippen verbrannt hat? Ich vergesse das bestimmt nicht mehr. Also Sonnencreme auf den Kopf und Lippenpflege mit UV-Schutz (zum Beispiel klassisch von labello) auftragen und ab in die Hamptons. Am besten mit einem Flatterkleid. Oben seht ihr auch den Versuch, ein kitschiges Pärchenbild mit In-die-Augen-Sehen zu machen. Ich bin dafür nicht gemacht. Aber so ein Schnappschuss mit herzlichem Lachen ist wohl auch nicht verkehrt. Ich denke mich jedenfalls jetzt mal ganz kurz zurück in die Sonne... XO.

EN// I can hardly believe what is going on outside. Wind, rain, grey skies. I remember a time when August was the hottest time of the year and the best weeks of summer. What happened? Is this global warming? However, there is no reason for me to complain. New York spoiled me with almost three months of perfect weather (well deserved after that horrible winter!!!). During my last week we finally made it into the Hamptons and enjoyed a day at the beach. To be honest I cannot see a huge difference to the other beaches I have been to in my life but it was a beautiful day with my friends and boyfriend. And I finally got to wear my breezy maxi dress. Actually my boyfriend and I wanted to take a cheesy couple picture where we look each other in the eyes - well OKAY I wanted it not both of us - but... it did not happen because I would always start to laugh. So now we have a snapshot of me and the biggest mouth I am able to make. I hope the weather is better wherever you are. XO.

Mittwoch, 13. August 2014

Video: Auslandspraktikum in New York Q&A - Bewerbung, Arbeitsalltag, Finanzierung, Fazit und Tipps

DE// Wie versprochen kommt hier das erste Video zum Thema Auslandspraktikum in New York. Ich habe vor zwei Tagen bei instagram nach euren Fragen gefragt und diese mit denen, die ich über ask, Facebook und E-mails bekommen habe, abgeglichen. In diesem Video geht es um die Bewerbung, den Arbeitsalltag (Arbeitszeiten, Atmosphäre, Krank sein, Überstunden) und die Finanzierung. Am Ende gibt es ein Fazit zu meiner persönlichen Erfahrung und ein paar Tipps für euch. Am besten schaut ihr es einfach an, wenn es euch interessiert :)
Den zweiten Teil über New York, Wohnen, Einkaufen und Freizeit gibt es auch bald.
Ich freu mich über Kommentare, Kritik, Abonnenten und Daumen hoch! 
XO

EN// This is a questions and answers video about my internship in New York. It is in German only because I only received questions from German readers. If you are interested in an internship in the USA and have questions, do not hesitate to ask me here or via email. XO.

Freitag, 8. August 2014

Sweet on the outside

Skirt - Second Hand / Shirt - Urban Outfitters / Clutch - Gina Tricot / Flats - Sam Edelman via Urban Outfitters / Photos taken by Telishah 

DE// Ich sehe ungern niedlich und gerne cool aus. Das kann ich ganz ehrlich zugeben. Ich trage gerne schwarz, weil es mir meiner Meinung nach gut steht, weil ich mich wohl fühle. Ich trage gerne schwarze Lederleggings, schwarze 'unförmige' Kleider, schwarze Boots und schwarze High Heels. Man sieht so immer gut aus. Und man sieht so nie süß aus. Vielleicht cool, vielleicht langweilig, vielleicht edgy, vielleicht hübsch. Aber nicht niedlich. 
Manchmal, ganz selten, wenn überhaupt, dann im Sommer, überkommt mich der Girly-Aussetzer. Da möchte ich mich dem Wetter, der Stimmung, der Umgebung anpassen. Und dann hole ich den Tüllrock raus. In hellrosa. Mit Rosenmuster. Und dazu weitere helle Teile. Ein luftiges, fröhliches Outfit für heiße Tage. Und wohl fühle ich mich trotzdem. 
(Und ich liebe diese Slipper. Ich habe sie in New York bei Urban Outfitters gekauft. Sie sind von Sam Edelman aus der Circus Collection. Leider haben sie ein furchtbares Unwetter in New York miterlebt und haben sich ein wenig verfärbt und verformt. Aber trotzdem. Große Liebe.)

EN// I don't like to look cute. I admit I like to look cool. I like to wear black because I think it suits me well and it makes me feel comfortable in my clothes. I like black leather leggings, black 'shapeless' dresses, black boots, black high heels. I feel like one always looks good in black. Sometimes cool, sometimes boring, maybe edgy, maybe pretty. But never cute. 
Sometimes, very seldom, and if so only in summer, a girly dropout overcomes me and all I want to do is adapt my outfit to the weather, to the atmosphere, to the surroundings. And this is when I pop out my tulle skirt. In a light pink hue. With a rose mesh pattern. And combine it with other light colors. A breezy and cute outfit for a hot summer day. Sweet. And I still feel comfortable. 
(I love these slippers. Bought them in New York at Urban Outfitters. They are out of Sam Edelman's Circus collection and unfortunately they experienced a thunderstorm with a lot of rain which made them change their color and shape. But I still love them. Big time.)




Sonntag, 3. August 2014

Summer Sale: Last Minute Picks



The Summer Sale is almost over. The prices are at their lowest points now but you have to be quick - most sizes sell out so quickly. I am pretty much into black, grey and white as always but I still love fruit prints (especially that one dress!). So here are my last minute sale recommendations for asos, topshop and zalando. Happy shopping girls!

(Just a quick hello today. I will be back with outfits, stories and texts in both German and English soon. Stay tuned. XO.)