Sonntag, 28. Dezember 2014

Personal: Goodbye 2014 Part II - What I have learned

IMG_8322

1. Man kann viel mehr, als man denkt. Vor allem kann man mehr aushalten, man kann mehr schaffen, man kann einfach viel mehr, als man sich oft selbst zu traut. Glaubt an euch, meistens ist es gar nicht so schwer.

2. New York hat einen schlimmen Winter. Das wusste ich vorher nicht und ich glaube wir hatten auch Pech. Von Januar bis Ende März noch Minusgrade, viel Schnee, viel Matsch. Aber auch das kann man aushalten.

3. Wenn man nach sieben Monaten Ausland wieder kommt, und es fühlt sich mit den Freunden so an, als sei man nie weg gewesen, handelt es sich um echte Freunde.

4. Es ist nicht schlimm, wenn einige Freundschaften nicht halten. Manche Menschen trifft man und verbringt nur eine kurze Zeit mit ihnen. Das ist okay so. Sie haben uns trotzdem bereichert.

5. Frozen Yoghurt ist ein Grundnahrungsmittel.

6. Mit einem plötzlichen Todesfall in der Familie umzugehen, obwohl man über 6.000 km entfernt ist. Siehe Punkt 1.

7. Man kann sich ziemlich gut von Haferflocken, Obst und Peanutbutter ernähren.

8. Und man kann ein halbes Jahr lang New Yorker Leitungswasser trinken, ohne zu sterben.

9. Ich kann 10km in einer Stunde laufen. Bei 30 Grad. (Okay, ich konnte es jedenfalls.)

10. Es ist nicht alles Gold, was glänzt.

11. Man kann sich sehr in Menschen täuschen. Das kann weh tun. Und manchmal weiß man es eigentlich von Anfang an, und lässt sich trotzdem verletzen. Aber -> Punkt 1.

12. Ich habe immer noch keinen Plan, was genau ich will, aber ich komme diesem etwas näher.

13. Reisen ist mir wichtiger, als jede Designertasche. Natürlich hätte ich gerne eine Céline Trapeze oder Luggage oder Trio Bag oder eine Proenza Schouler PS11, aber ich spare mein Geld lieber für die nächste Reise. Das sind Eindrücke und Erfahrungen, die man für sein Leben lang hat.

14. Auf High Heels zu laufen, jeden Tag.

15. Ich habe Glück. Ich habe unendlich viel Glück gehabt in meinem Leben bisher. Ich war auch fleißig, keine Frage. Aber trotzdem. Ich habe Glück und ich bin unendlich dankbar dafür. Und auch dafür, jemanden gefunden zu haben, der 7 Monate im good old Hamburg auf mich gewartet hat, während sich mein Leben zwischen Carrie Bradshaw und Lena Dunham auf der anderen Seite des Atlantiks abspielte.


Kommentare:

  1. Ich liebe deine Schreibstil total und verbringe gerne viel Zeit auf deinem Blog. Nr.13 habe ich auch 2014 festgestellt :)
    Liebste Grüße
    Alexa von
    http://fashiondieslast.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  2. Musst echt paarmal breit grinsen, weils mit genau so geht. Und Hallo, Frozen Joghurt sollte in der Nahrungspyramide noch unter dem Grundnahrungsmittel platziert sein. =D

    www.thefashionfraction.com

    AntwortenLöschen
  3. Ein unglaublich schöner Post <3 Punkt 1 und Punkt 15 fand ich wahnsinnig zutreffend und vor allem berührend. Ich wünsche dir weiterhin auch im neuen Jahr alles erdenklich Gute!

    Liebste Grüße,
    Rebecca

    AntwortenLöschen
  4. Great post! This is a very reflective post ! I hope that you have a great day! I would love to follow each other, just let me know! Please keep in touch :)
    Bree
    Quirky, Brown Love

    AntwortenLöschen
  5. Schön! Ich wünsche dir, dass 2015 genauso gut und lehrreich, aber vielleicht ein bisschen weniger schmerzhaft wird.

    AntwortenLöschen
  6. Punkt 4 ist gut. Eine wichtige Erkenntnis.

    AntwortenLöschen

I love reading your comments. Thank you <3

Questions? Click here!