Dienstag, 4. November 2014

Hör auf dein Herz! - Initiative und Gewinnspiel

IMG_9856
Dieser Post liegt mir - im wahrsten Sinne des Wortes - sehr am Herzen. Und wenn ihr fleißig mitlest, könnt ihr auch etwas Hübsches gewinnen. 

Wir alle haben einigen stressigen Alltag. Es ist nicht leicht, Studium/Arbeit/Schule und Familie, Freunde, Freizeit und Sport unter einen Hut zu bekommen. Überstunden, Klausuren, Lernen, nichts im Kühlschrank, das dreckige Geschirr stapelt sich, Oma wurde zu lange nicht angerufen und heute Abend steht eigentlich diese WG-Party an. Ob das Kleid überhaupt noch passt, das letzte Mal Fitnessstudio ist ja schon so lange her und eigentlich muss die Hausarbeit morgen fertig sein.
STOP! Das ist zu viel Stress. Und den meisten davon machen wir uns selbst. Ich denke ihr alle wisst genau, was ich meine. Ich komme manchmal an dem Punkt, an dem gar nichts mehr geht. Und das ist nicht nur gefährlich für unser psychisches Wohlbefinden, sondern auch für unser Herz.
Was ich mache, um im hektischen Alltag mal Luft zu holen und positive Energie zu tanken? 

1. Richtig essen. 
Ich ernähre mich grundsätzlich recht gesund und achte darauf, alles zu mir zu nehmen, was mein Körper benötigt. Ich frühstücke IMMER, ich esse viel Obst und Gemüse, ich trinke mindestens 3 Liter Wasser am Tag. Ich gebe meinem Körper die Energie, die er benötigt. Und meiner Seele gebe ich auch etwas: nämlich Kinderschokolade, oder ein Stück Kuchen, oder Nutella statt Magerquark. 

2. Sport, der Spaß macht. 
Und dieser Nebensatz ist sehr wichtig. Denn wenn man sich zum Fitnessstudio schleppt oder sich zwingt Laufen zu gehen, nur weil man denkt, man MUSS ja, dann bringt es nichts. Klar, es werden ein paar Kalorien verbrannt, aber das gute Gefühl nach dem Sport bleibt aus. Findet raus, was euch Spaß macht. Schwimmen, Laufen, Tanzen, Yoga, Lifting? Hauptsache ihr könnt nicht nur euren Körper trainieren, sondern auch abschalten.

3. Alleine sein. 
Ich liebe meinen Freund, meine Freunde und meine Familie. Aber was ich kurz vor einem kompletten Nervenzusammenbruch wirklich brauche, ist Zeit für mich alleine. Und zwar klassisch-kitschig: Badewanne, Decke, Kerzen, Buch, Serie, Zeitschrift, Kakao. Oder Online-Shopping, das hilft auch oft. 

Den emotionalen Energiehaushalt aufzuladen ist wichtig, um sich gegen kommenden Stress zu wappnen. Das wissen nicht nur wir, sondern auch Coca Cola light. Mit der Initiative "Hör auf dein Herz" ruft Coca Cola light Frauen dazu auf, mehr auf ihre Herzgesundheit zu achten. Denn Stress kann zu dem sogenannten "Broken-Heart-Syndrom" führen, und das möchten wir lieber vermeiden, zum Beispiel so, wie Palina das macht:


Was macht ihr denn so, um euch gegen Stress zu wappnen? Was sind eure Geheimtipps, um mal richtig abzuschalten und den Alltag für kurze Zeit auszublenden?

Shoppen? Das hilft wahrscheinlich immer. Und damit ihr einen Grund zur Freude habt, verlose ich einen hübschen Schal von Lala Berlin in Kooperation mit Coca Cola light. Zum Mitmachen einfach unten in das Widget eintragen. Viel Glück! <3


herz


a Rafflecopter giveaway

Kommentare:

  1. Ein sehr schöner Schal, da würd ich mich sehr freuen :)

    AntwortenLöschen
  2. Gegen Stress mache ich mir eine große Tasse Tee - und verzieh mich mit einem guten Buch in mein Bett.

    AntwortenLöschen
  3. Hallo,
    ich schalte "ent-stresse" mich eigentlich immer abends: da setz ich mich allein (!) auf die Couch und lese ein Buch oder ich schaue Kochsendungen, am liebsten die von und mit Nigella Lawson - Ich sollte vielleicht auch mal was davon nachkochen... ;)
    Liebe Grüße schickt
    Petra Sch. ( mail: petra_neu[at]yahoo.com )

    AntwortenLöschen
  4. Now your making advertising for CocaCola.. You could have written about this issue even without the brand

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey,
      of course I could have written about this topic without a brand but I think that this initiative supports a very important issue and that is what counts. I do not care which brand stands behind it in the first place. And without Coca Cola light I might not have been aware of the broken-heart-syndrom.
      I understand your criticism but let me ensure you that I only start cooperations and blog about topics I can identify with.
      Best, Lilly

      Löschen
  5. was für eine wundervolle initiative genau das, tue ich momentan instinktiv auch ich höre auf mein herz und dazu gehört auch mal alleine zu sein, sein seelenleben aufräumen ! ein wunderbares thema und natürlich bin ich hier sehr gerne dabei

    AntwortenLöschen
  6. Bettina E
    betty5[at]gmx.at
    Gegen Stress versuche ich gutes Zeitmanagement zu integrieren, Ausgleich zu schaffen (Sport; Freunde) und das Bewusstsein nicht überal dabei sein zu müssen.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  7. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  8. Genau genommen befinde ich mich in genau solchen Situationen immer öfter, seit ich das Studium ernsthaft durchpauke. Deswegen setze ich mich jetzt in aller Ruhe mal hin und denke darüber nach- bei einem Glas Wein, gutem Essen und Schokolade zur Nachspeise!!

    AntwortenLöschen
  9. Mein Mittel gegen Stress ist viel Chai Tea, viel Kuscheln und viel Ruhe !
    What doesn´ t killl you ... usw :) sojo932@hotmail.com

    AntwortenLöschen
  10. toller Post und tolle Aktion :) Ich hab den Schal schon sooo oft gesehen und wollte ihn immer haben, hatte bei den Verlosungen aber nie Glück :/ hoffentlich klappt es jetzt bei dir :) hab als 'Michelle M.' mit der Emailadresse schellyv[at]aol.de ([at] = @) mitgemacht :)

    liebe Grüße an dich und vielen Dank für diese schöne Verlosung! - M. :)

    AntwortenLöschen
  11. Ich bin gerade etwas im Stress, da das Abgabedatum meiner Masterarbeit immer näher rückt. Dabei hilft mir alles etwas genauer zu planen, so dass ich ein Ziel am Tag habe, was ich erreichen muss, damit ich rechtzeitig fertig werde. Wichtig dabei ist aber auch, dass ich nicht nur Zeit da rein investiere. Abends ist für mich Masterarbeitsfreie Zeit und ich mache alles worauf ich Lust habe :)

    AntwortenLöschen
  12. Wenn ich so richtig gestresst bin, nehme ich mir (falls möglich) einen Tag Zeit, an dem ich ganz lange ausschlafen, esse worauf ich am meisten Lust habe, und ganz viel Zeit für mich verbringe. Alleine sein hilft in solchen Momenten wirklich wahre Wunder, da geht es mir genau wie dir :)
    aliciadelightful@gmail.com

    liebste Grüße,
    Alicia

    AntwortenLöschen
  13. Hmmm, ich geh bei Stress in die Badewanne, zieh dann das komplette Pamperingprogramm durch inklusive Maniküre, Pediküre, Peeling, Eincremeorgie, Maske und danach mit einem heißen Kakao und einem guten Buch/Fim/Serie ins Bett kuscheln und lecker Duftkerzen anzünden :)
    Zumindest in der kalten Jahreszeit :D

    AntwortenLöschen
  14. Ich hatte vor kurzem eine etwas schwere und stressige Zeit hinter mir. Ich hatte ein Praktikum, welches mir gar kein Spaß gebracht hatte und mich aber auch seelisch belastet hatte. Hätte ich meine besten Freundin, meinen Freund und die anderen Praktikanten vor Ort in Berlin nicht, hätte ich es bestimmt nicht durchgehalten....
    Ansonsten waren mir auch Telefonate mit meinen Eltern und meiner Schwester sehr wichtig, auch wenn meine Telefonrechnung dadurch höher lag als sont.

    Ansonsten half mir es etwas durch Berlin zu fahren und die Stadt zu erkunden, aber ein wirkliches Mittel kenne ich leider nicht.

    Liebe Grüße,
    Moni

    AntwortenLöschen
  15. Sehr schöner Post, der auf ein unheimlich wichtiges Thema aufmerksam macht. Grade junge Frauen denken glaube ich viel zu wenig daran, was sie ihrem Körper mit dem ganzen Stress antun. Um runter zu kommen, versuche ich auch am liebsten auf dem Sofa mit einer guten Serie abzuschalten oder verbringe einen entspannten Abend mit Freunden oder meinem Freund. Soulfood wie Pizza und ein guter Film dazu können Wunder bewirken ;)

    AntwortenLöschen
  16. Wenn ich gestresst bin und kurz vor einem Nervenzusammenbruch stehe, geht bei mir gar nichts mehr. Ich ziehe mich dann in mein Zimmer zurück, schaue Serien, schreibe mir meine Sorgen in Form von diversen Texten von der Seele und versuche mich einfach abzulenken, um dann noch einmal ruhig an die Sachen herangehen zu können. Meistens beginne ich dann erst einmal damit, mein Zimmer aufzuräumen und zu putzen, bevor ich mich wieder anderen Dingen widme. Das beruhigt mich irgendwie und gibt mir das Gefühl von Produktivität außerhalb des Stresses. :)
    Finde ich gut, dass du dich damit beschäftigst!

    Ich möchte meine E-Mail-Adresse nicht öffentlich preisgeben, weshalb ich dann einfach auf das Gewinnspiel verzichte.

    AntwortenLöschen
  17. Also ich mache Yoga. Das holt mich am besten runter. Zusätzlich versuche ich mich im Moment an einem geregelten Tagesrhythmus: Ich gehe zu einer vernünftigen Zeit schlafen und stehe jeden Tag zur gleichen Uhrzeit auf. Dieses Mittagsgepenne ist das, was mich am ehesten rausgebracht hat in den letzten Monaten... Kochen ist mir auch echt wichtig, ich brauche meine warme Mahlzeit am Tag und für die Zubereitung nehme ich mir die Zeit.

    AntwortenLöschen
  18. Wenn ich Stress habe entspanne ich mich in der Badewanne. Ich mag Schaumbäder bei Kerzenschein und ruhiger Musik. Da kann ich so richtig abschalten.

    Liebe Grüße
    Sindy

    AntwortenLöschen
  19. Sport im Fitnessstudio, welcher zurzeit leider viel zu kurz kommt. :(
    LG, Yoyo
    allaboutlibra@live.de

    AntwortenLöschen
  20. Ich mache Yoga. Hat bei mir zumindest super geholfen. :-)

    Liebe Grüße,
    Anastasia T.

    nastjanastja[at]mail.bg

    AntwortenLöschen
  21. Mir hilft es einfach mal richtig auszuschlafen! :-)

    AntwortenLöschen
  22. Huhuuu, mir hilft es am meisten ins Fitnessstudio zum Yogakurs und danach in die Sauna zu gehen. In der Wärme entspannen sich alle Muskeln und Yoga gibt innere Ruhe! :-)

    Liebe Grüße, Duygu
    (duygule@web.de)

    AntwortenLöschen

I love reading your comments. Thank you <3

Questions? Click here!