Sonntag, 21. Dezember 2014

Personal: Goodbye 2014 Part I

IMG_9088

Ich kann nicht glauben, dass Weihnachten vor der Tür steht und das Jahr somit so gut wie zu Ende ist. Ich kann es mir noch so oft sagen, auf den Kalender gucken, mir an den Kopf fassen. Es kann einfach nicht sein.

Letztes Jahr um diese Zeit war ich aufgeregt. Ich habe kurzfristig wieder bei meinen Eltern gewohnt, jetzt gerade wahrscheinlich gebrannte Mandeln hübsch verpackt und dabei nur an das anstehende Abenteuer gedacht. Ich habe meine Familie, meinen Freund und meine Freunde besonders fest gedrückt an Weihnachten, an Neujahr, so oft es ging, denn ich wusste, dass ich bald weg gehen würde. Sieben Monate New York erwarteten mich. Das lachende Auge war größer als das weinende, ich konnte es kaum erwarten, auch wenn der Abschied von meinen Liebsten mir schon Tage vorher einen Kloß in den Hals setzte. All diese Gefühle sind noch so echt, dass es einfach kein ganzes Jahr her sein kann. 

Ich erinnere mich an den Abschied am Flughafen, an den letzten Blickkontakt mit meinem Freund. Mir steigen gleich wieder die Tränen in die Augen. Ich erinnere mich an den Sturm, an die 6 Stunden Verspätung meines Anschlussfluges in London. 6 Stunden sind sehr lang, wenn man noch 8 Stunden Flug vor sich hat und am liebsten schon da wäre. Spät abends kam ich in New York an, es schneite, alles war vereist, nichts ging. Doch ich kämpfte mich durch. In den Airtrain, in den Zug, durch die auch kurz vor Mitternacht noch überfüllten Straßen rund um die Penn Station, durch den Schnee mit meinem Koffer und Handgepäckkoffer. Ich habe fast geweint vor Freude, als ich im Landeanflug die Skyline Manhattans gesehen habe. Oder als ich aus der Penn Station kam und direkt das Hotel sah, in dem ich einige Jahre vorher mit meiner Mutter und Tante gewohnt habe. Ich erinnere mich daran, wie ich im Wohnheim mein Zimmer zum ersten Mal betrat. Der Geruch der Heizung, das gelbliche Licht der Deckenlampe, der seltsame Wasserhahn. Obwohl ich nur 5 Wochen dort gewohnt habe, fühlt es sich so an, als sei ich gestern dort gewesen. Alles ist greifbar. Niemals ist das schon fast ein ganzes Jahr her. Ich erinnere mich an die Erleichterung, endlich ins WLAN gekommen zu sein und mich bei meiner Familie zu melden, obwohl es bei denen schon fast morgens war. Ich erinnere mich an den Schock, am nächsten Tag bei Minus 16 Grad aufzuwachen und nicht länger als 5 Minuten draußen sein zu kommen. Und trotzdem dieses unendlich glückliche Gefühl zu spüren, in New York zu sein. In New York zu leben, für mehr als ein halbes Jahr. Alles war möglich. Alles war neu und doch schon vertraut. Es war kalt, aber nicht in meinem Herzen. 

Und das ist über 9 Monate her. Wie kann das nur sein? Ich werde wohl alt. 

Freitag, 19. Dezember 2014

Craving: Living Room Interior

home love


Tripod-Lamp + Scented Candle + White Couch Table - Hoeffner.de
Small Lamp - Ikea.de 

DE// Mode ist mein größtes Hobby. Wenn man das so sagen kann. Gleich danach kommt Interior Design. Eigentlich sollte da Sport an zweiter Stelle stehen, aber ganz ehrlich, wer von euch liebt es nicht, sich neben Fashion Online Shops auch durch die Home Shops zu klicken?! Seit September wohne ich mit meinem Freund zusammen und wir haben beide einiges aus unseren WG-Zimmern/Einzimmerwohnungen mitgebracht. Was uns beiden immer fehlte: ein Wohnzimmer. Und daher haben wir in diesem auch noch nicht alles gefunden, was das Herz begehrt. Ich finde es aber besser, nicht alles auf Zwang halb zufrieden gleich zum Einzug zu kaufen, sondern nach und nach Lieblingsteile zu finden. Was am schnellsten her muss? Indirekte Belichtung (ich mag Deckenleuchten nicht so gerne) und ein Sofa! Wusstet ihr, wie teuer Sofas sind? Ich nicht. Jetzt ja. Also konzentriere ich mich lieber erst einmal auf die anderen Dinge der Liste. Ich habe mich total verliebt in die (ja, trendigen) Lampen, die auf einem Tripod (deutsches Wort entfallen? Ah, Stativ!) stehen. Bei Hoeffner.de habe ich meinen Favoriten gefunden, der auch bezahlbar ist. Ob es sinnvoll ist, schon Kissen und einen neuen Couchtisch zu bestellen, bevor wir unser Sofa ausgesucht haben? Wahrscheinlich nicht. Aber es gibt ja auch noch andere Räume, die gefüllt werden können. Happy Shopping, Home Lovers! 

EN// I love fashion. But since I moved into my very first own apartment - well, I am sharing it with my boyfriend but still - I am totally into interior design. Because both my boyfriend and I have been living in shared apartments before we do not own a lot of furniture. We are still missing a great couch and some lamps for the living room. But do you know how expensive a sofa is? Because I didn't. But maybe we can afford some new cushions and scented candles. Baby steps that is. Happy shopping home lovers!


Mittwoch, 17. Dezember 2014

DIY Christmas Gift Inspiration

IMG_7926 IMG_7929

DE// Ich erinnere mich daran, im Grundschulalter gemeinsam mit meiner besten Freundin am mit Zeitungspapier ausgelegten Küchentisch Kaffeebecher bemalt zu haben. Mit Pinsel und Farbe, kleingetupfte Blümchen und Herzen. Ob es für Weihnachten oder Ostern oder Geburtstage war, weiß ich nicht mehr, aber eins weiß ich genau: DIY geht auch mit über 20 noch und Becher kommen immer gut an. Wann diese Liebe für Tassen und Becher bei meinen Freundinnen, mir und einem großen Teil der restlichen Mädchen unserer Generation aufkam, weiß ich wiederum auch nicht. Aber ich liebe Becher und kann nicht genug von ihnen bekommen. Blümchen und Herzen müssen es nicht mehr sein, lieber ein Spruch oder graphische Muster. Roombeez war da mein Ideengeber. Neben den DIY-Ideen habe ich dort auch tolle Sitzgelegenheiten gefunden, die in unserer Wohnung tatsächlich noch fehlen. Aber darüber wann anders mehr... Was würdet ihr auf euren Becher schreiben?

EN// I remember sitting at the kitchen table with my best friend in elementary school painting little flowers and hearts on coffee mugs. I don't know when I developed a huge love for mugs and cups in my adult love but fact is that I go crazy about new additions to my kitchen. So what would be better than a sweet DIY Christmas gift for my girl friends who love to have lots of coffee (or tea) as well?! 

Dienstag, 16. Dezember 2014

Old but gold: Das Fotogeschenk

IMG_7898 IMG_7899 IMG_7902
Mein Freund und ich sind im September zusammen gezogen und im Oktober fand dann endlich unsere Einweihungsfeier statt. Ich weiß nicht mehr, wer diesen Geistesblitz hatte, ob er oder ich oder gar Theresa, aber letztendlich gab es Einwegkameras - in unserer grünen Badewanne. Zur Verfügung standen Konfetti, Seifenblasen und Luftballons und fast alle haben Fotos gemacht. Ja, der Duschvorhang ist abgefallen und ja, es befindet sich zwei Monate später immer noch Konfetti in unserem Treppenhaus, aber es war ein wahnsinnig toller Spaß und vor allem haben wir jetzt viele lustige Fotos von unseren Freunden. 
Wir haben die Fotos nicht nur auf Papier entwickeln lassen, sondern auch eine digitale Version bestellt. So können wir die Bilder leichter verwenden und an alle Freunde schicken. Ich finde jeder von ihnen sollte so ein Foto aber auch zum Anfassen bekommen und mein Freund und ich sollten ein Fotobuch der ganzen Party haben. Fotos ausdrucken lassen kann man ja ganz einfach online, zum Beispiel über CEWE. (Für meine Schweizer Leser gibt es hier den gleichen Service.) Fotogeschenke sind nicht mehr die neueste Idee, aber trotzdem sind sie mit die besten. Egal ob ein Bild im Rahmen oder auf einer Tasse oder eben ein ganzes Buch - jeder freut sich über schöne Erinnerungen, die festgehalten wurden. 
Naja, der ein oder andere meiner Freunde würde sich vielleicht wünschen, nicht um 2 Uhr nachts noch in den Badewannen-Foto-Automaten gestiegen zu sein, aber das ist eine andere Geschichte. Verschenkt ihr dieses Jahr etwas mit Fotos? XOXO

Montag, 15. Dezember 2014

Christmas Gift Guide #3 - Luxus unter 100 Euro

christ.de


Beauty Bag - Tory Burch
Infinity Ring - Christ.de
Blush - Burberry
Shirt - Karl Lagerfeld
Lace Bra - Calvin Klein
Iphone Case - Moschino
Hair and Body Oil - Caudalie


DE// Nachdem ich meinen Gift Guide mit der unrealistischsten Wunschliste ever begonnen habe, kommt jetzt die tatsächlich realistische Liste. Denn Luxus und Designerware muss nicht immer super teuer sein. Heute zeige ich euch ein paar super coole und wunderhübsche Teile, die maximal 100 Euro kosten. Meine Lieblingsteile? Der Infinity Ring von Christ.de und die Make-Up Tasche. Vielleicht ist ja auch etwas für hübsches für eure Freundin, Schwester oder einfach für euch selbst dabei. Ein bisschen Luxus haben wir uns sicherlich verdient. 

EN// We all deserve a little luxury every now and then and it doesn't have to be too expensive. Here is a list of some great luxury pieces all below 100 Euros. For your best friend, sister or yourself. Happy shopping!